Reifendruckkontrollsystem

Neue Reifen oder Reifenwechsel mit Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS)

RDKS, TPMS

Was bedeutet TPMS, RTS Service und RDKS? Warum ist es notwendig? 
Mit den Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) wird der Reifendruck in Fahrzeugen überwacht um Sicherheit zu gewähren und Schäden an Reifen zu minimieren. Dadurch wird unnötiger Reifenverschleiß vermieden und spart Kraftstoff. Sollte mal Luft aus den Reifen entweichen, werden sie sofort Informiert und Sie können schnell Handeln.

Wie funktioniert ein RDKS System?

Ein Reifendruckkontrollsystem kann direkt oder indirekt arbeiten. Das direkte RDKS nutzt dabei spezielle Ventile mit Sensoren, die laufend den Reifendruck erfassen. Die gespeicherten Daten werden an den Bordcomputer übertragen. Der zeigt für alle Reifen den Luftdruck in Bar oder in vielen Autos in PSI an und warnt bei Luftdruckverlust. Beim indirekten Kontrollsystem übernehmen die ABS-Sensoren die Luftdruckkontrolle. Allerdings liefert diese Variante keinen exakten Luftdruck in Bar. Dieses System berechnet die Geschwindigkeit der Reifen. Bei niedrigerem Luftdruck verringert sich der Reifenumfang und wird dadurch schneller. Verliert ein Reifen Luft wird der Umfang kleiner als der gegenüberliegende und somit warnt es nur bei deutlich zu niedrigem Luftdruck mit einer Leuchtanzeige.

Reifendruckkontrollsystem bei uns in der Reifen Werkstatt

Als Reifen-Profi haben wir uns natürlich auch auf die Anforderungen von Reifen mit RDKS spezialisiert. Wenn neue Reifen ein Anlernen der Ventile erforderlich machen, erhöht das zwar zunächst etwas die gesamt Kosten, die kleine Mehrausgabe rechnet sich dann aber später schnell wieder im laufenden Betrieb Ihres Fahrzeugs.

Wir bieten

Den Einbau und Ausbau der Sensoren

den Tausch bei defekten Modellen

Das Einlesen und betreuen ihrer Sensoren

Kommen Sie mit Ihrem Reifendruckkontrollsystem gleich zu uns in die Werkstatt. Kommen Sie zu uns und reservieren Sie sich dafür gleich einen Termin.

Zurück zur Website